Freiwillige Feuerwehr der Stadt Kronach online        

Wir stehen 365 Tage im Jahr, egal ob Sonn- oder Feiertag, 24 Stunden am Tag und bei jedem Wetter für IHRE Sicherheit bereit.


IMPRESSUM    STARTSEITE  
 

 

Nach oben

Ideen, Anregungen,
Lob, Kritik?
Hier geht´s zum Gästebuch

Clipart Detailansicht

 

Müllumladestation

 

Feuerwehr Kronach übt Ernstfall

Sicherheit für Müllumladestation gewährleistet

Eine Einsatzübung unter realen Bedingungen hatte die Feuerwehr Kronach an der Müllumladestation in Kronach-Neuses am vergangenen Montag durchzuführen. In der Anlage, welche durch den Zweckverband für Abfallwirtschaft in Nordwest-Oberfranken betrieben wird, werden öfters durch einen Bediensteten allein Wartungsarbeiten an den Kränen und Hochbauteilen durchgeführt. Dabei ist dieser mit einem Rettungsgeschirr gesichert. Kommt es zu einem Absturz, würden er zwar vor dem Fall in die Tiefe bewahrt bleiben, hing aber elf Meter über dem Boden und könnten sich aus dieser Situation nicht selbst befreien. Da bei längerem Hängen im Rettungsgeschirr Schädigungen auftreten können, forderten die Sicherheitsfachleute, dass eine abgestürzte Person, welche den Notruf über ein mitgeführtes Handy absetzen würde, spätestens nach 20 Minuten gerettet werden kann. Ob dieses Zeitfenster eingehalten werden kann, musste daher durch die Feuerwehr Kronach nachgewiesen werden. Um 19.15 Uhr alarmierte die Polizeiinspektion die Kronacher Wehr, welche mit der Drehleiter, dem Rüstwagen und einem Versorgungsfahrzeug unter Einsatzbedingung vom Gerätehaus Kronach nach Neuses abrückte.

 

In der Müllumladestation wurde sofort die Drehleiter in Stellung gebracht und um 19.25 Uhr - genau 10 Minuten nach Mitteilung - konnte die im Sicherheitsgeschirr hängende Puppe in den Korb der Drehleiter genommen werden. Somit bietet die Feuerwehr Kronach nachweisbar die erforderliche schnelle Hilfe im Unglücksfall. Vor Ort waren neben dem Kronacher Kommandanten Burkhard Grebner auch der stellvertretende Kommandant der örtlich zuständigen Feuerwehr Neuses Andreas Höfner sowie die Kreisbrandmeister Martin Panzer und Roland Schedel. Im Anschluss bedankten sich die Vertreter der Betriebsführung für die eindrucksvolle Demonstration der schnellen Hilfe durch die Feuerwehr.

 

Bericht und Fotos: Stefan Wicklein

 

Nach oben Lucas-Cranach-Lauf Neue Rettungsschere Müllumladestation Leistungsprüfung THL