Freiwillige Feuerwehr der Stadt Kronach online        

Wir stehen 365 Tage im Jahr, egal ob Sonn- oder Feiertag, 24 Stunden am Tag und bei jedem Wetter für IHRE Sicherheit bereit.


IMPRESSUM    STARTSEITE  
 

 

Nach oben

Ideen, Anregungen,
Lob, Kritik?
Hier geht´s zum Gästebuch

Clipart Detailansicht

 

Ausbildung Sturmholz

 

 

Gefahren durch Sturmholz

Sonderausbildung bei der FFW Kronach

Welche Schwierigkeiten und Gefahren bei der Beseitigung von Sturmholz bestehen, hat der Orkan Kyrill im Frühjahr deutlich gezeigt. Gerade von den Einsatzkräften der Freiwilligen Feuerwehren, die nicht regelmäßig mit Waldarbeiten konfrontiert sind, können solche Gefahren oft nur schwer eingeschätzt werden. Trotzdem sind sie gefordert, wenn umgebrochene Bäume Straßen versperren oder im schlimmsten Fall sogar Menschen unter sich begraben haben.

Daher fand für die Dienstgrade und Maschinisten der Feuerwehr Kronach am vergangenen Freitag eine besonders praxisnahe Ausbildung statt. Kommandant Burkhard Grebner demonstrierte anhand verschiedener, beim letzten Sturm in seinem eigenen Wald an der Hammermühle umgebrochener Bäume, wie an solche Einsatzsituationen herangegangen werden muss. Es zeigte sich, wie schwer sich das unter hoher Spannung stehende Holz einschätzen und kontrollieren lässt. Hinzu kommen weitere Faktoren, wie aufstehende Wurzelteller, welche beim Absägen des Stammes zurückschnellen oder ineinander liegendes Holz, welches sich beim Fällen plötzlich in nicht kontrollierbare Richtung abdreht.

Grebner erläuterte verschiedene Arbeitstechniken, die den Einsatzkräften im Ernstfall den unbedingt erforderlichen Eigenschutz gewährleisten. Dabei sei auch die sichere Handhabung der Motorsäge sehr wichtig, da diese zu einem der gefährlichsten Arbeitsgeräte bei der Feuerwehr zähle, so Grebner. Unbedingt seien daher die Unfallverhütungsvorschriften zu beachten, denn zum Beispiel der fahrlässige Verzicht auf Schutzkleidung könne zu lebensgefährlichen Verletzungen führen.

Kreisbrandmeister und stellvertretender Kommandant Martin Panzer bedankte sich bei Grebner für die eindrucksvolle Demonstration. Im Anschluss lud der Kommandant seine Mannschaft noch zu einer "Holzfällerbrotzeit" ein.

Bericht:    Stefan Wicklein

 

Nach oben Bundespräsident in KC Ausbildung Sturmholz Ausrüstung übergeben Übung Kiga Kreuzberg Besichtigung 2007 Übung Caritas Kinderhort neuer GW A/S Gefahrgutausbildung Bahn Werbung Kitsch Übung Cafe Kitsch GW A/S eingetroffen Dank den Taxis Altstadtfest 2007 + Georg Hugel Schulung Strahlenschutz Feuerwehr-Aktionswoche CSA-Lehrgang Warnung Skylaternen Brandcontainer Tips zu Weihnachten