Freiwillige Feuerwehr der Stadt Kronach online        

Wir stehen 365 Tage im Jahr, egal ob Sonn- oder Feiertag, 24 Stunden am Tag und bei jedem Wetter für IHRE Sicherheit bereit.


IMPRESSUM    STARTSEITE  
 

 

Nach oben

Ideen, Anregungen,
Lob, Kritik?
Hier geht´s zum Gästebuch

Clipart Detailansicht

 

 

 

Tips zu Weihnachten

Gefahren zur Weihnachtszeit

Feuerwehr Kronach warnt vor leichtfertigem
Umgang mit Christbaum und Kerzen

 „Alle Jahre wieder kommt das Christuskind...“. Damit zu Weihnachten nicht auch plötzlich die Feuerwehr zu Ihnen kommen muss, gilt es einige wichtige Regeln zu beachten, rät die Kronacher Feuerwehr.

Der Weihnachtsbaum sollte bei seiner Aufstellung möglichst frisch sein. Ein Weihnachtsbaum, der bereits nadelt, ist sehr trocken und erhöht extrem die Brandgefahr. Daher sollten Sie Ihren gekauften Baum bis zu seiner Aufstellung auch möglichst im Freien aufbewahren. Ein wassergefüllter Christbaumständer verzögert die Austrocknung. Sorgen Sie dafür, dass Ihr Baum fest und sicher und möglichst nicht direkt an brennbaren Vorhängen oder leicht entflammbaren Einrichtungsgegenständen steht.

Wer Wert auf echte Wachskerzen am Christbaum legt, muss besondere Vorsicht walten lassen. Diese sollten so angebracht sein, dass sich darüber keine Zweige befinden und auf nicht brennbaren Kerzenständern montiert sein. Abgebrannte Kerzen müssen rechtzeitig entfernt werden und dürfen nicht bis zum Kerzenhalter herunterbrennen.

   
Entwicklung in nur 30 Sekunden (Quelle: Kfv)

Beim Entzünden der Kerzen ist auf die richtige Reihenfolge und zwar von oben nach unten und von hinten nach vorne zu achten, da sonst die Gefahr besteht, die eigene Kleidung zu entflammen. Gelöscht werden die Kerzen dann in umgekehrter Reihenfolge.

Der Weihnachtsbaum mit brennenden Kerzen darf nie unbeaufsichtigt stehen gelassen werden. Weihnachtsbäume trocknen in der Raumluft rasch aus und sind extrem leicht entflammbar. Kommen Sie mit der offenen Flamme in Berührung, brennen Sie mit hoher Geschwindigkeit und hohen Temperaturen ab. Es empfiehlt sich daher auch, für den Fall der Fälle einen Handfeuerlöscher (Wasser oder Pulver) in greifbarer Nähe zu deponieren.

Sicherer sind auf jeden Fall elektrische Weihnachtsbaumbeleuchtungen. Auch hier sollten Sie jedoch darauf achten, dass diese entsprechend geprüft und zugelassen sind. Ihr Elektrofachhändler berät Sie hier sicher gerne.

Eins noch: Gerade zur Weihnachtszeit sollten Sie besonders darauf achten, dass Zündhölzer und Feuerzeuge nicht in Kinderhände geraten. Auch Wunderkerzen haben in der Nähe von Weihnachtsbäumen und leicht entflammbarer Dekoration nichts zu suchen.

Wenn Sie sich diese Ratschläge zu Herzen nehmen, kann es eine stille Nacht und eine besinnliche Zeit werden – für Sie, aber auch für die Kameraden Ihrer Feuerwehr.

Stefan Wicklein
Feuerwehr Kronach

Zugriffszähler

 

Nach oben Bundespräsident in KC Ausbildung Sturmholz Ausrüstung übergeben Übung Kiga Kreuzberg Besichtigung 2007 Übung Caritas Kinderhort neuer GW A/S Gefahrgutausbildung Bahn Werbung Kitsch Übung Cafe Kitsch GW A/S eingetroffen Dank den Taxis Altstadtfest 2007 + Georg Hugel Schulung Strahlenschutz Feuerwehr-Aktionswoche CSA-Lehrgang Warnung Skylaternen Brandcontainer Tips zu Weihnachten