Freiwillige Feuerwehr der Stadt Kronach online        

Wir stehen 365 Tage im Jahr, egal ob Sonn- oder Feiertag, 24 Stunden am Tag und bei jedem Wetter für IHRE Sicherheit bereit.


IMPRESSUM    STARTSEITE  
 

 

Nach oben

Ideen, Anregungen,
Lob, Kritik?
Hier geht´s zum Gästebuch

Clipart Detailansicht

 

VU Blumau

 

Schwerer VU Höhe Blumau

Am 16.01.2006 kam es zu einem schweren VU auf der Bundesstraße 85 Höhe Einfahrt Blumau, bei dem eine Person tödlich verletzt wurde. Der Fahrzeuglenker befuhr die Bundesstraße mit seinem Peugeot in Fahrtrichtung Kronach. Kurz vor der sogenannten Stresener Brücke kam er aus unbekannten Gründen auf die linke Fahrbahnseite, prallte gegen die Leitplanke, schleuderte mehrfach über die Straße bevor er rechts von der Straße abkam zunächst eine Laterne umfuhr und schließlich mit der Fahrerseite gegen einen Baum prallte. Der Fahrer erlag noch vor Eintreffen der Feuerwehr seinen Verletzungen.

Um 09.46 alarmierte die PI Kronach die FFW Kronach, die mit RW, LF 16/12, TSF und ELW zur Einsatzstelle abrückte. Das LF 8/II blieb in Bereitschaft am Feuerwehrgerätehaus. Nachdem durch das BRK mitgeteilt wurde, dass der Eingeklemmte verstorben sei, musste mit der Bergung bis zur Unfallaufnahme durch die PI gewartet werden. Die auslaufenden Betriebsstoffe wurden abgestreut und das Unfallopfer durch eine Abdeckung von den Blicken der Gaffer geschützt. Weiterhin wurde die Unfallstelle abgesichert und der Brandschutz mittels Pulverlöscher und Hochdruckschlauch hergestellt.

Nachdem die Freigabe für die Bergung erteilt worden war, erfolgte die technische Rettung mit Schere, Spreizer und Trennschleifer. Hier zeigte sich auch die Wichtigkeit des Brandschutzes im technischen Hilfeleistungseinsatz. Als sich Betriebsflüssigkeiten entzündeten, konnten diese schnell mit dem in Bereitschaft stehendem Hochdruckschlauch und zwei Pulverlöschern abgelöscht werden.

Nach Bergung des Fahrzeuglenkers und Verladung des Fahrzeuges durch ein Abschleppunternehmen wurde die Unfallstelle gesäubert und mit Bindemittel abgestreut.

Gegen 12.30 Uhr waren die Kräfte der FFW Kronach am Standort zurück. Ebenfalls an der Einsatzstelle war der Notfallseelsorger und von der Inspektion die KBM Panzer und Klinger sowie KBI Schnappauf.

Bericht und Fotos: Stefan Wicklein

 

Nach oben Brand Burggrub FWO VU Blumau Brand Farben-Thorn VU BRK-Altenheim Waldbrand Wurbach Personenrettung Nurn Brand Klosterstraße Unwetter Kaiserhofhalle Trafostation Brand Gerätehütte Wonhausbrand Neukenroth Brand Mississippidampfer Schwelbrand Güterstraße VU Haßlach Fahrzeugbrand VU B173 - Industriestraße Fahrzeugbrand 2 Küchenbrand Hinterstöcken Fahrzeugbrand 3 Brennende Strohballen Detschramühle VU Schützenhaus Brand E-Center Kapitalverbrechen VU Friesen Wohnhausbrand Gehülz Zimmerbrand Hasenstall Gehülz