Freiwillige Feuerwehr der Stadt Kronach online        

Wir stehen 365 Tage im Jahr, egal ob Sonn- oder Feiertag, 24 Stunden am Tag und bei jedem Wetter für IHRE Sicherheit bereit.


IMPRESSUM    STARTSEITE  
 

 

Nach oben

Ideen, Anregungen,
Lob, Kritik?
Hier geht´s zum Gästebuch

Clipart Detailansicht

 

 

Einsätze Neujahrsnacht

 

Vier Einsätze zum Jahresstart

Einen turbulenten Start ins Jahr 2009 hatten die Kameraden der Kronacher Feuerwehr. Das neue Jahr war gerade 8 Minuten alt, als die Polizei Alarm über die Funkmeldeempfänger auslöste. In der Gabelsberger Straße war durch Feuerwerkskörper die dürren Äste eines Baumes in Brand geraten. Das offene Feuer war zwar erloschen, die Kronacher Feuerwehr musste jedoch noch die restlichen Brandnester ablöschen.

Bereits auf der Anfahrt zum ersten Brand kam eine erneute Alarmmeldung über einen Balkonbrand am Inneren Ring. Einige Fahrzeuge wurden daher sofort zur zweiten Brandstelle beordert, wo aufmerksame Nachbarn die in Brand geratenen Gegenstände auf dem Balkon im 1. Obergeschoß bereits in den Garten geworfen hatten. Da in der betroffenen Wohnung niemand anwesend war, ging ein Trupp über eine Steckleiter zum Balkon vor, um diesen auf weitere Glutnester zu kontrollieren.

Während der Trupp noch im Einsatz war, kam eine weitere Schadensmeldung über einen Dachstuhlbrand in der Adolf-Kolping-Straße. Sofort wurden Kräfte von den beiden anderen Schadensstellen abgezogen und weitere Fahrzeuge rückten vom Gerätehaus ab. Der Dachstuhlbrand stellte sich zum Glück nur als eine verirrte Rakete heraus, welche sich in einer Dachgaube verfangen hatte und dort das Dämmmaterial in Brand gesteckt hatte. Die durch die starke Rauchentwicklung aufmerksam gewordenen Bewohner konnten das Feuer mit einem Handfeuerlöscher bereits ablöschen, so dass die Kronacher Feuerwehr die Schadensstelle nur noch über die Drehleiter auf weitere Glutnester kontrollieren musste. Im Dachgeschoß wurde hierzu ein weiterer Trupp unter Atemschutz eingesetzt, welcher den Brandbereich mit der Wärmebildkamera kontrollierte. Gegen 01:20 Uhr waren die Fahrzeuge der Kronacher Feuerwehr im Gerätehaus zurück.

Keine 10 Minuten später musste erneut Alarm für die Feuerwehr Kronach ausgelöst werden. In der Rhodter Straße stand der Kamin eines Wohnhauses in Flammen. Hier ließen die Einsatzkräfte das Innere des Kamins unter Aufsicht ausbrennen und kontrollierten dies mit der Wärmebildkamera. Anschließend wurde die Schadensstelle dem verständigten Kaminkehrer übergeben.

Insgesamt war die Kronacher Feuerwehr mit sieben Fahrzeugen und über 40 Mann im Einsatz.
 


Balkonbrand am Inneren Ring


Rakete unter Dachsims in der Kolpingstraße

Kurzbericht: Stefan Wicklein
Fotos: Christian Grebner/Stefan Wicklein

Nach oben Einsätze Neujahrsnacht Wohnungsbrand Welschstraße VU Birkach Verletztenrettung Hammermühle Personenrettung Gabelsberger Strasse Großbrand Johannisthal Wasserschaden Blumau Saunabrand Rodacher Strasse Dieselunfall Wilhelmshöhe Chemieunfall Gymnasium Flächenbrände PKW in Fluss VU Industriestrasse Containerbrand E-Center Vermisstensuchaktion Großbrand Lahm VU Gundelsdorf Gasalarm Neuseser Wog VU Ruppen Gebäudebrand Manggasse Zimmerbrand Ziegelerden Dachstuhlbrand Hof Wohnhausbrand Nordhalben Chemieunfall Bahnhof Wasserschaden Klinik