Freiwillige Feuerwehr der Stadt Kronach online        

Wir stehen 365 Tage im Jahr, egal ob Sonn- oder Feiertag, 24 Stunden am Tag und bei jedem Wetter für IHRE Sicherheit bereit.


IMPRESSUM    STARTSEITE  
 

 

Nach oben

Ideen, Anregungen,
Lob, Kritik?
Hier geht´s zum Gästebuch

Clipart Detailansicht

 

 

Hangrutsch Ziegelanger

 

Abgerutschte Felsbrocken auf der
Gemeindeverbindungsstrasse

 

Am 25.02.2010 wurde die FF Kronach um 21.29 Uhr mit der Alarmdurchsage "Felsbrocken auf Gemeindeverbindungsstrasse gestürzt" alarmiert. Vor Ort beschränkte sich die Tätigkeit auf Absperren der Schadenstelle, da durch die Stadtwerke nicht ausgeschlossen werden konnte, dass weitere Felsbrocken nachstürzen. Die Strasse wurde daraufhin durch den Bauhof komplett gesperrt.

Hier der Bericht des "Fränkischen Tag", Marco Meißner:

Kronach/Ziegelerden Gegen 21 Uhr rückte die Feuerwehr Kronach am Donnerstag mit drei Fahrzeugen und circa 20 bis 25 Einsatzkräften unter der Leitung von Martin Panzer aus, weil von einem Verkehrsteilnehmer ein Erdrutsch gemeldet worden war. Wie sich herausstellte, hatten sich am Hang in der Oberen Ziegelangerstraße tonnenschwere Felsbrocken gelöst. Diese waren auf die Gemeindeverbindungsstraße von Kronach nach Ziegelerden gerollt und gefährdeten den Verkehr.
Horrorszenarien von einem Abrutschen des gesamten Hanges brauche nun aber niemand zu zeichnen, betont Peter Maaß, der Leiter der Stadtwerke, auf Anfrage unserer Zeitung. Zusammen mit dem Bauhofteam war er am Donnerstag sofort angerückt, um die vorläufige Absicherung der Stelle in die Wege zu leiten. "Eine Freigabe für den Verkehr kann zurzeit nicht erfolgen." Stefan Wicklein Seitdem ist die Straße für den Verkehr gesperrt. Dies wird vorerst auch so bleiben, obwohl die Felsbrocken bereits am Freitagmorgen abtransportiert wurden.
"Eine Freigabe für den Verkehr kann zurzeit nicht erfolgen, da erst Arbeiten zur Sicherung des Hanges durchgeführt werden müssen", erklärt Stefan Wicklein von der Stadtverwaltung in einer Pressemitteilung. Man müsse erst sicher sein, dass ein weiteres Abrutschen von Steinen und Erde ausgeschlossen werden könne. "Die Gemeindeverbindungsstraße Kronach – Ziegelerden muss daher voraussichtlich bis Mitte nächster Woche für den Gesamtverkehr gesperrt bleiben." Wie Wicklein auf Nachfrage ausführt, sei der Hang über den Winter hinweg durch den Frost geschädigt worden. "Daher haben sich Gesteinsschichten abgelöst." "Es ist mehr wie bei einem Stück Styropor, das aus dem vorderen Teil ausbröckelt." Peter Maass Um auf Nummer sicher zu gehen, hat Peter Maaß umgehend einen Geologen hinzugezogen, um das weitere Vorgehen abzustimmen und mögliche Gefahren zu ermitteln. "Es ist nicht so schlimm wie gedacht, aber so, dass etwas getan werden muss", lautet das Fazit dieses Gesprächs, wie Maaß erklärt. Die Wichtigste Erkenntnis dabei war für ihn, dass kein Grundbruch vorliegt. Somit besteht also keine Gefahr, dass der gesamte Bergsporn wegbrechen könnte.
"Es ist mehr wie bei einem Stück Styropor, das aus dem vorderen Teil ausbröckelt", erläutert er die Situation. Das Anwesen auf dem Hang sei daher nicht gefährdet, denn "der hintere Teil ist standsicher".
Straße wird abgesichert An der Kante zur Straße könne es allerdings weiterhin dazu kommen, dass sich Erdmaterial löst. Daher werde es eine vorläufige Sicherung der Straße durch Betonfertigteile geben – ähnliche wie bei Bauarbeiten auf den Autobahnen. Dadurch werde das Geröll, wie durch eine Leitplanke, von der Fahrbahn ferngehalten. Dann werde die Straße wieder befahrbar sein, und es entstünden keine Haftungsprobleme. "Die Betonteile müssen wir aber erst noch besorgen", so Maaß. Daher bittet er die Verkehrsteilnehmer um Verständnis, dass die Straße noch einige Tage komplett gesperrt bleiben muss. Die Umleitung in dieser Zeit erfolgt über den Stadtteil Gehülz.
Langfristiges Konzept In den nächsten Wochen wird ein genaues Gutachten dann Aufschluss darüber geben, welche Sicherungsmaßnahmen langfristig erforderlich sind.

Kurzbericht: Stefan Wicklein
Bilder: Gerwin Lieb / Stefan Wicklein

Nach oben Grossbrand Thonberg Hangrutsch Ziegelanger Sturmeinsatz Großbrand Zollschneidemühle VU B173 bei Höfles Brand Gundelsdorf Brand Breitenloher Berg PKW-Brand Südbrücke Küchenbrand E-Center Überschwemmung Industriegebiet VU Dörfles VU Breitenloher Berg Feldbrand Glosberg Chemieeinsatz Neuses Überschwemmungen Katzenrettung Bahnhofsplatz Kellerbrand Ziegelerden VU Marktrodach VU Südbrücke PKW-Brand Kulmbacher Str. Unfall LKW Baustelle B173 Schwerer VU Gundelsdorf PKW-Brand Seelacher Berg Zimmerbrand Zeußstraße Schneeeinsatz Industriestrasse