Freiwillige Feuerwehr der Stadt Kronach online        

Wir stehen 365 Tage im Jahr, egal ob Sonn- oder Feiertag, 24 Stunden am Tag und bei jedem Wetter für IHRE Sicherheit bereit.


IMPRESSUM    STARTSEITE  
 

 

Nach oben

Ideen, Anregungen,
Lob, Kritik?
Hier geht´s zum Gästebuch

Clipart Detailansicht

 

1954 Brand Voitländer

 

Am 10. Juni 1954 kam es zu einem der größten Brände in der Geschichte der Kronacher Feuerwehr, als in der Mineralölfabrik Voitländer an der Bamberger Strasse ein Großfeuer ausbrach, welches nahezu den gesamten Betrieb vernichtete.

Neben der Kronacher Wehr unter Führung des damaligen Kommandanten Konrad Hugel waren die Feuerwehren aus Oberlangenstadt, Unterlangenstadt, Küps, Wallenfels, Coburg, Lichtenfels, Staffelstein, Tüschnitz, Bamberg sowie die US-Feuerwehr vom Standort Breitengüßbach vor Ort.

Weiterhin unterstützten die Werkfeuerwehren der Firmen Loewe Opta, Rosenthal, BayWa und Kronacher Porzellanfabrik.

Verlegt wurden damals 2.460 Meter B-Schlauch und 1.232 Meter C-Schlauch.

 

Hier einige Impressionen dieses Einsatzes

 

   

Bericht und Bilder: Stefan Wicklein

 

Nach oben 1896 Brand Reichsadler 1906 Stadtmauereinsturz 1951 Flügelbahnhof 1954 Brand Voitländer 1967 Brandstiftungsserie 1967 Jahrhunderflut